Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Buenos Aires - Kultur

Über Buenos Aires Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Kultur

Einleitung

Das kulturelle Leben in Buenos Aires ist unglaublich reich. Obwohl die Stadt am meisten wegen ihres Tangos berühmt ist, bietet sie auch gutes Ballett und hat gute Theater, Kinos, Opernhäuser und veranstaltet sehr gute klassische Konzerte.

Es gibt zahlreiche große Kulturzentren, die viele Veranstaltungen anbieten wie kostenlosen Tango-Unterricht, Kunstausstellungen und Konzerte.

Zu den empfehlenswerten Kulturzentren gehören u.a.:

Centro Cultural Recoleta , Calle Junín 1930, (Tel: (011) 48 03 10 40; Internet: www.centroculturalrecoleta.org/ )

Centro Cultural General San Martín , Sarmiento 1551, (Tel: (011) 43 74 12 51, Internet: www.ccgsm.gov.ar/ )

Centro Cultural Borges , Viamonte und San Martin, (Tel: (011) 55 55 53 59, Internet: www.ccborges.org.ar/ ).

Die meisten Konzerthallen und Theater sind von Mitte Dezember bis Ende Februar geschlossen, wenn viele Porteños im Urlaub sind.

Der Unterhaltungsteil in den Zeitungen The Buenos Aires Herald (Internet: www.buenosairesherald.com/ ), Clarin (Internet: www.clarin.com/ ) und La Nación (Internet: www.lanacion.com.ar/vialibre ) informiert über Events, Vorstellungen und Kinofilme. Die Fremdenverkehrsämter und Tourist-Information können ebenfalls sehr aktuelle Informationen über die Events in der Stadt geben.

Der Agenda-Teil im Buenos Aires Day & Night -Magazin listet sehr umfassend aktuelle Veranstaltungen in der Stadt. Das Magazin ist bei Fremdenverkehrsämtern und in Kulturzentren erhältlich. In Bars, Buchhandlungen und Hotels liegen ebenfalls zahlreiche Informationen aus. Die Kulturzentren und Museen der Stadt verteilen Flugblätter und Poster.

Eintrittskarten sind bei den einzelnen Veranstaltungsorten erhältlich. Es gibt aber auch zentrale Ticket-Agenturen ( Carteleras ) im Stadtzentrum, wo Konzert-, Kino- und Theaterkarten zu heruntergesetzten Preisen erhältlich sind, z.B. Cartelera , Lavelle 835, (Tel: (011) 43 22 92 63). Ticketek (Tel: (011) 52 37 72 00; Internet: www.ticketek.com.ar/ ) verkauft Tickets im Voraus online, über das Telefon und hat Verkaufsstände im Alto Palermo Einkaufszentrum in der Straße Santa Fe.

Film

Porteños sind eifrige Kinogänger und Argentinien hat eine starke Filmindustrie. Berühmte argentinische Filmdirektoren sind Maria Luisa Bemberg, Alejandro Agresti, Fernando Solanas und Eliseo Subiela. Hollywood-Filme werden gezeigt, genauso wie unabhängige Filme. Kostenlose Filmvorführungen gibt es meist in Kulturzentren und Museen. Filme auf der Großleinwand sind in originaler Sprache mit spanischen Untertiteln zu sehen. Kinos, die kineastische Massenware zeigen, liegen meist um Lavalle herum und Großkinos liegen außerdem über die ganze Stadt verteilt. Das Galerias Pacifico , Calle Florida 753 (Tel: (011) 55 55 53 57, Internet: www.galeriaspacifico.com.ar/ ) und Village Recoleta , Vincente López und Calle Junín (Tel: (011) 48 00 00 00, Internet: www.villagecines.com/ ) sind Kinos, die über mehrere Leinwände verfügen und die von der großen Mehrheit bevorzugten Filme zeigen, während das Cosmos , Avenida Corrientes 2046 (Tel: (011) 49 53 54 05) ein beliebtes Programm-Kino ist. Die Internetseite www.pantalla.com.ar/cine listet die Kinos der Stadt.

Buenos Aires ist Schauplatz zahlreicher Filme. Am bekanntesten ist der Film Evita (1996) von Alan Parker, in dem Madonna die Eva Perón spielt. Der international gefeierte und für den Oskar nominierte Film Nueve Reinas (Neun Königinnen) (2000) von Fabián Belinsky, erzählt die Geschichte von einer Gruppe von Betrügern. Ein neuerer Film ist Die Motorrad-Tagebücher (2004) von Walter Salles, der die Reise von Che Guevara durch Südamerika verfolgt, die in seiner Heimatstadt Buenos Aires beginnt.

Literarische Anmerkungen

Die Stadt hat zahlreiche Schriftsteller, Stückeschreiber und Dichter inspiriert, aber keinen so sehr wie Jorge Luis Borges, der für seine Gedichte und Kurzgeschichten in der ganzen Welt bekannt ist. Sein erstes Buch, Fervor de Buenos Aires (1932), schrieb er nach seiner Rückkehr aus Europa. Es ist eine Gedichtsammlung über die Stadt, in denen auch der Recoleta Friedhof erwähnt ist. Seine berühmteste Kurzgeschichte ist El Aleph , die in der Gegend Constitucion spielt.

Ernesto Sabato schrieb über die Leute und Orte der Stadt in seinem psychologischen Roman Über Helden und Gräber (1961). Der aus Buenos Aires stammende Schriftsteller Julio Cortazar konzentrierte sich in seinen Werken 62 (1968) und Himmel und Hölle (1963) auf argentinische Charaktere, während die Romane von Manuel Puig, Betrogen von Rita Hayworth (1968) und Der Kuss der Spinnenfrau (1976) von der Rolle der volkstümlichen Kultur in Argentinien handeln. Tomas Eloy Martines vermischt in seinen Büchern Der Perón Roman (1985) und Santa Evita (1995) über das Leben der Peróns Wirklichkeit mit Fiktion.

Musik

Klassische Musik wird in Bars eher selten angeboten, obwohl Argentinien Musiker von Weltklasse hat wie die Sopranistin Maria Cristina Kiehr und den Tenor José Cura. Im Teatro Colón , Avenida Libertad 621 (Tel: (011) 43 78 73 44; Internet: www.teatrocolon.org.ar/ ) spielen die Philharmoniker von Buenos Aires. Dort werden im Salon Dorado (goldener Raum) häufig Konzerte gegeben, die keinen Eintritt kosten. Opern werden ebenfalls von den Philharmonikern aufgeführt und haben einen hohen Standard.

Tanz

Der Argentinier Julio Bocca ist für seinen Ballett-Tanz weltberühmt; der allgemeine Standard in der Stadt ist allerdings nicht so hoch. Ballett-Fans gehen am besten in das Teatro Colón (s. Musik ) und in das Teatro Coliseo , Calle Marcelo T de Alvear 1155 (Buchungen bei Ticketek). Tango ist bei weitem die verbreiteste Tanzform und kann in unzähligen Bars, in Kulturzentren und sogar in den Straßen der Stadt gesehen werden. Salsa ist ebenfalls beliebt.

Theater & Konzerte

Theater-Aufführungen sind in Buenos-Aires sehr beliebt und bestehen aus einer guten Mischung aus internationalen und argentinischen Produktionen, die sowohl Einheimische als auch Besucher anschauen können. Argentinische Stückeschreiber, die sich einen Namen gemacht haben, sind u.a. Roberto Arlt, Roberto Cosa und Griselda Gambaro. Die Theater-Saison beginnt meist im März und die Einheimischen bringen den Stücken, die sie sich anschauen, sowohl Kritik als auch Begeisterung entgegen.

Das Complejo Teatral de Buenos Aires (Tel: 0800 333 52 54, Informations-Hotline, nur von Argentinien aus erreichbar, oder (011) 437 01 11; Internet: www.teatrosanmartin.com.ar/ ) ist ein Komplex aus fünf Theatern, die im Stadtzentrum verteilt liegen und ein vielfältiges Programm aus argentinischen und internationalen Stücken sowie Kinder-Vorstellungen auf die Bühne bringen.

Das Teatro del Pueblo , Avenida Roque Sáenz Pena 943, (Tel: (011) 43 26 36 06, Internet: www.teatrodelpueblo.org.ar/ ) führt moderne und unabhängige, argentinische Produktionen auf.

Hotel Tipps in Buenos Aires

Monserrat Apart Hotel

Monserrat Apart Hotel
Salta 560
ar-C1074AAL Buenos Aires

Kategorie : 4.0
Zimmer: 75

Nur 100 m von der Avenida 9 de Julio entfernt bietet das Designhotel Montserrat Apart Hotel moderne Zimmer mit kostenfreiem WLAN und Plasma-TVs. Ein Innenpool gehört zu den Spa-Einrichtungen.
Weitere Infos und Buchung

Tanguero Hotel Boutique Antique

Tanguero Hotel Boutique Antique
Suipacha 780
ar-C1008AAK Buenos Aires

Kategorie : 4.0
Zimmer: 20

Mobiliar und Dekor des charmanten Boutique-Hotels Tanguero Antique laden Sie im Zentrum von Buenos Aires in die Welt des Tangos ein.
Weitere Infos und Buchung

Palermitano Hotel

Palermitano Hotel
Uriarte 1648
ar-C1414DAR Buenos Aires

Kategorie : 4.0
Zimmer: 16

Das Palermitano bietet einen Pool auf der Dachterrasse und einen Blick auf das angesagte Viertel Palermo Soho. Es ist im Designer-Stil eingerichtet und mit kostenfreiem WLAN ausgestattet. Im Hotel wird eine Kunstsammlung ausgestellt.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Buenos Aires bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda